Kredit vorzeitig ablösen? Raus aus den Schulden? Vielleicht besser nicht…

Haben wir nicht alle schon einmal einen Kredit aufgenommen? Vielleicht für ein neues Handy, ein neues Laptop oder die neue Traumküche?

Oder sogar für das eigene Heim?

Dieses ist vermutlich eine der größten Investitionen im ganzen Leben. Wenn Du Unternehmer bist, hast Du vielleicht sogar noch größere Kredite aufgenommen, um Dein Business voran zu bringen… Aber eine Frage stellen mir alle Freunde, Verwandte und Bekannte immer und immer wieder.

Soll ich nicht möglichst schnell meine Schulden loswerden?

Nein, das macht für die meisten von uns keinen Sinn! 

Ich habe mir in meinem Leben bisher (ich bin 41 Jahre jung) zweimal ein Einfamilienhaus gekauft. Beide Immobilien habe ich nicht bar bezahlt, sondern über Kredite finanziert. Und bei beiden Finanzierungen habe ich mir die Frage gestellt, welche Punkte beim Kreditvertrag für mich (als damals noch aktiver Investment-Banker) wichtig und unwichtig sind. 

Natürlich wollte ich den günstigsten Zinssatz haben, den es am Markt gab. Gleichzeitig war es mir wichtig, dass ich jederzeit vorzeitig Sondertilgungen leisten konnte, ohne Strafzinsen zahlen zu müssen. Also maximale Flexibilität zu besten Konditionen… da war meine Hausbank damals schwer begeistert…😉… weshalb ich für die Finanzierung einen anderen Partner gewählt habe. Aber das erzähle ich mal in einem anderen Blogbeitrag oder Video…

Der Punkt “Sondertilgung” war also für mich sehr wichtig. Viele Arbeitnehmer und Selbständige bekommen von Zeit zu Zeit mal einen mehr oder weniger erwarteten Geldsegen. Sei es Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, ein Bonus oder ein toller Jahresüberschuss am Ende eines Geschäftsjahres. Vielleicht ist aber auch einfach eine Schenkung oder (in einem traurigen Fall) eine Erbschaft.

Wenn ich nach inzwischen mehr als 10 Jahren mal addiere, wie viele Sondertilgungen ich geleistet habe, komme ich auf eine glatte NULL.

Das lag nicht daran, dass ich nicht das Geld übrig gehabt hätte, um zusätzliche Tilgungen zahlen zu können.

Es hat schlicht und ergreifend keinen Sinn gemacht, die Kredite schneller als geplant zurückzuführen.

Eines sei vorweggesagt: Die Entscheidung, ob Schulden möglichst schnell zurückgezahlt werden, ist oft von Gefühlen beeinflusst. Wenn es Dir schlaflose Nächte bereitet, dass Du offene Forderungen hast, dann bezahle alle offenen Posten so schnell wie möglich. Du sollst ja schließlich keine körperlichen oder psychischen Schäden durch die Aufnahme eines Kredites davontragen. 

Natürlich bin ich auch lieber schuldenfrei, aber als Finanzexperte weiß ich, dass Schulden mir helfen können, mein Vermögen zu mehren.

Vielleicht hast Du einen Kredit für Deine Wohnung oder Dein Haus aufgenommen. Als Sicherheit für diesen Kredit hast Du der Bank oder dem Finanzierer dieses Objekt abgetreten. Wenn Du also Deinen Kredit nicht mehr bezahlen kannst, verkauft Dein Kreditgeber Deine Immobilien.

Deine Sicherheit hat für den Kreditgeber einen großen Wert. Dadurch kann er Dir einen sehr günstigen Zinssatz auf Dein Darlehen anbieten.

Und genau das ist der springende Punkt!

Die Zinsen auf Deine Schulden sind nun also sehr niedrig. Was machst Du denn nun, wenn Du auf einmal Geld übrig hast?

Du kannst Deinen Kredit mit einer Sondertilgung zurückzahlen, sagen wir mal 10.000 Euro. Und der Zinssatz auf Dein Darlehen liegt bei 1,5%. Du sparst also durch die Sondertilgung jedes Jahr Zinsen: 10.000 EUR * 1,5% = 150 EUR. Bei einer Laufzeit von 10 Jahren sind das dann immerhin 1.500 Euro Ersparnis.

Aber was wäre, wenn Du die 10.000 Euro nicht in die Tilgung steckst, sondern stattdessen anlegst? 

Aktuell bekommst Du auf gute Geldanlagen eine Rendite, die höher ist als der Zins auf Dein Darlehen. Legst Du Deine 10.000 Euro also für 10 Jahre an und erhältst dafür jedes Jahr zum Beispiel 6% Zinsen, dann hast Du nach diesen 10 Jahren 17.908 EUR angespart. 

Wenn Du die 10.000 Euro als Sondertilgung gezahlt hättest, läge Deine Ersparnis bei 1.500 Euro auf 10 Jahre. Durch die Anlage mit einer vernünftigen Rendite hättest Du aber aus den 10.000 Euro einen Gewinn von 7.908 Euro erwirtschaftet. Also macht es für Dich immer mehr Sinn, freies Vermögen anzulegen, statt einen Kredit zurückzuführen, der niedrig verzinst ist. Zahle liebe die wenigen Zinsen und hole Dir auf der anderen Seite gute Renditen.

Geld billig einkaufen und teuer verkaufen

Wichtig bei dieser Vorgehensweise ist immer, dass Du Dir auch des Risikos bewusst bist. Es gibt keinen “Free Lunch” – erst recht nicht bei der Geldanlage. 

Wenn Du investierst, statt Deinen Kredit zu tilgen, besteht auch das Risiko von Kursschwankungen Deiner Anlage. Die Rendite aus dem oben genannten Beispiel ist also nicht garantiert. Die Ersparnis durch eine Sondertilgung ist dagegen fix. 

Du musst Dir also die Frage stellen, ob Du mit Deinen 10.000 Euro sichere 1.500 Euro an Zinskosten sparen möchtest oder unter Inkaufnahme von Schwankungsrisiken vielleicht knapp 8.000 Euro erwirtschaften möchtest. Das hängt ganz von Deiner persönlichen Risikotoleranz und Deinen Lebensumständen ab. 

Wenn Du Dir nicht sicher bist, schicke uns einfach eine Nachricht und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch. Gemeinsam finden wir die für Dich beste Lösung!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.