Systematisches Risiko

Was ist das systematisches Risiko / Marktrisiko?

Was ist das KGV
systematisches risiko einfach erklärt

Die Risiken in einem Portfolio können in systematische und unsystematische Risiken unterschieden werden.  Im Gegensatz zu unsystematischen Risiken können die systematischen Risiken in einem Portfolio nicht durch Diversifikation ausgeschlossen werden, da es sich hierbei um Ereignisse handelt, die alle Anlageklassen in irgendeiner Form betreffen. Dazu gehören zum Beispiel politische Ereignisse und Naturkatastrophen, aber auch ein verändertes Inflationsniveau.

Im Gegensatz zu systematischen Risiken bezeichnen die unsystematischen, oder auch idiosynkratischen, Risiken das Risiko einer Einzelanlage, also zum Beispiel das unternehmensspezifische Risiko einer Aktie. Dieses Risiko kann in der Geldanlage durch Diversifikation, also die Streuung des Investments über viele Anlagen hinweg, so gut wie ausgeschlossen werden. Bei einer breiten Streuung ist der Anteil einer einzelnen Aktie nur sehr gering. Geht nun ein Unternehmen in die Insolvenz, so sind die negativen Auswirkungen auf das Portfolio ebenfalls nur gering.

Hier kannst Du Dir diesen Beitrag auch als Video ansehen.

Bildnachweis:
Photo by Floriane Vita on Unsplash

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.